Jährlich tausende Touristen, historisch Interessierte und Familen anziehend ist das Römerfest der szenisch auf den Ruinen des einstigen Provinzhauptstadt Carnuntum wiedererichteten Freilichtmuseumsanlage Schauplatz des europaweit größten Antikespektakels. Frabenfrohe Mosaike, Warmwasserbäder, hohe marmorverkleidete Hallen, wie auch mundänere Räumlichkeiten des einfachen Römischen Volkes wie Küchen, Werkstätten, Marktplätze und typirsch römische Toiletten laden ohnehin schon zum Träumen und Verweilen ein, wenn zahlreiche gerüstete und authentisch gewandete Reenactoren aber auch noch mit Exerzierübungen, Theateraufführungen, Modeschauen und Lageralltag die hautnahe Zeitreise mit Leben erfüllen, muss dieses Spektakel praktisch auch filmisch aufgezeichnet werden, um in kommenden Jahren noch mehr Besucher zu locken, wie natürlich auch die Programmpunkte und deren Teilnehmer in diesem inspirierenden Umfeld für die Nachwelt aufzuzeichnen.